Kostenabschätzung

Unterricht für Hundehalter

Unterricht in der Schule des Lebens für Menschen und ihre Hunde

Individuell und effektiv


Aufgrund meiner jahrelangen Erfahrung empfehle ich folgende Vorgehensweise, die natürlich individuell angepasst werden kann.
Eventuell ist bei Ihrem Fellkind ein Hausbesuch notwendig oder die Einzelunterricht Folgetermine sind nicht notwendig oder der Social Talk oder Walk führen zur Überforderung.

Für Menschen mit Hunden die unerwünschtes Verhalten zeigen ist diese Abschätzung nicht anwendbar, da der Einstieg in den Gruppenunterricht ggf. länger vorbereitet werden muss.

So könnten / sollten die ersten 6 bis 8 Wochen aufgebaut sein, egal wie alt Ihr 4-beiniger Sozialpartner ist:

Kennenlerngespräch mit Hund                                             20 Euro

2 x Einzelunterricht Basis im Abstand von ca. 5 Tagen         90 Euro

4 x Querbeet                                                                       60 Euro

2 x Einzelunterricht Folgetermin nach 3 und 6 Wochen         50 Euro

4 x Social Talk                                                                     60 Euro

4 x Social Walk                                                                    40 Euro



Erläuterung zur Preisgestaltung bei luna-dogs

Der Beruf des Hundetrainers ist nicht geschützt, bis vor einigen Jahren konnte sich jede/r HundetrainerIn nennen, egal ob mit oder ohne Ausbildung. Mittlerweile brauchen HundetrainerInnen zur Eröffnung einer Hundeschule zumindest die Zulassung durch das Veterinäramt. Allerdings nur die Selbstständigen, TrainerInnen im Verein brauchen weiterhin keine Genehmigung, können also weiterhin ggf. auch unausgebildet ihr Unwesen treiben.

Es ist so ähnlich wie bei gutem Hundefutter. Wichtig ist eine offene Deklaration!

Ausbildung, Weiterbildung und Werdegang einer HundetrainerIn sollten öffentlich einzusehen sein und wer sich das dann genau anschaut, kann sich ungefähr vorstellen, was diese Ausbildung kostet.

Nun zu mir.

Ich habe es für Interessierte mal grob überschlagen, Ausbildung, Seminare, Literatur, Übernachtungen, Verdienstausfall haben mich bis Ende 2020 ca 28.000 Euro gekostet. Benzinkosten und Mehrkosten für Verpflegung sind da noch nicht eingerechnet.

Das alles muss finanziert werden, dann müssen Versicherungen bezahlt und Unterrichtsmaterial angeschafft werden, nicht zu vergessen, dass ich verpflichtet bin 3 Weiterbildungen pro Jahr zu absolvieren und von irgendetwas muss Frau auch noch leben.

Die Summe der Ausbildungskosten sagt nichts darüber aus, ob das Wissen auch gut vermittelt werden kann oder ob das jeweilige Hund - Mensch Team mit der Trainerin auf einer Wellenlänge ist. Deshalb ist es wichtig, dass Sie sich die offenen Deklaration verschiedener Schulen anschauen und dann nach einigen persönlichen Gesprächen entscheiden, welche die Richtige für Sie und Ihr Fellkind ist.
Es ist ok für mich, wenn Sie sich nicht für mich entscheiden. Vielleicht führt Ihr späterer Weg Sie doch einmal zu mir.

In diesem Sinne, Augen auf bei der Schulauswahl.